DeutschDeutsch

Wie man bei einem Trade ein- oder aussteigt

enter exit tradeDer Forex-Handel ist mit dem Kauf oder Verkauf eines Währungspaares verbunden, um von der Differenz zwischen dem Ein- und Ausstiegspreis zu profitieren. Wenn die Differenz positiv ist, wird ein Gewinn erzielt, während, wenn die Differenz negativ ist, das Handelskonto einen Verlust erleidet. Das Eintreten und Verlassen eines Handels ist eine schwierige Sache, da manchmal andere Faktoren das Ergebnis eines Handels beeinflussen. Infolgedessen unterliegt die Rentabilität nicht immer einer technischen oder fundamentalen Analyse. Zum Beispiel kann der Broker, abhängig von der Art des Handelskontos, verpflichtet sein, Ihre Aufträge zu erfüllen, wenn es einen Markt gibt. Ausgezeichnet? Vielleicht. Aber was ist, wenn es keinen Markt gibt, wo Ihre Aufträge platziert werden können? Das beste Beispiel ist die jüngste Aktion der Schweizerischen Nationalbank (SNB) aus dem Jahr 2015, als diese die Kopplung an die EUR/CHF-Paarung aufgab. Viele Trader waren long gegangen mit einem Stop-Loss unter 1,20, wo die Kopplung für so viele Jahre festgelegt worden war. Als die SNB die Bindung aufgab, gab es keinen Markt bis unter 0,88, und der Broker konnte die Stop-Loss-Aufträge nicht ausführen. Infolgedessen wurden die Aufträge auf viel niedrigeren Niveaus ausgeführt und Händler mussten die Differenz aufbringen, um den Verlust zu decken.

Ein-/Austritt bei Trades

Es gibt zwei Möglichkeiten, in einen Trade einzutreten oder ihn zu verlassen: am Markt oder mit Pending Orders. Trading am Markt bedeutet, dass der Händler einfach den vom Broker angegebenen Währungskurs verwendet, um in einen Trade einzutreten. Der Austritt kann auf genau die gleiche Art und Weise zu einem späteren Zeitpunkt auf dem Markt erfolgen. Während der Eintritt eines Handels am Markt völlig in Ordnung ist, wird dringend empfohlen, zum Austritt aus einem Trade Take-Profit- und Stop-Loss-Aufträge zu verwenden. Man kann sich fragen, was es bringt, einen Stop-Loss-Auftrag zu verwenden, wenn der Broker diese nicht, wie im obigen SNB-Beispiel, ausführen kann? Die richtige Antwort ist, dass die SNB-Versammlung ein einmaliges Ereignis war, ein geradezu beispielloses Ereignis in der Brokerbranche, und die große Mehrheit der Broker nahm die Verluste der Kunden in ihrer eigenen Bilanz auf. Dies war eine häufige Antwort darauf, dass die Brokerhäuser sich mit ungewöhnlichen Dingen auseinandersetzen, sich um diese kümmern und die Interessen der Kunden an erste Stelle setzen. Trotz der allgemeinen Überzeugung, ein Broker habe es nicht auf das Geld des Kunden abgesehen, profitiert er von den Transaktionen eines Kunden. Vor diesem Hintergrund besteht ihr Interesse darin, aktivere Kunden zu haben, als sich mit offenen Posten zu beschäftigen. Wenn Stop-Loss und Take-Profit beim Austritt von einem Trade obligatorisch sind, kann der Eintritt eines Trades auf mehrere Arten erfolgen.

Best and Most Trusted Forex Brokers in 2018

Broker Min Deposit Welcome Bonus Rating
videforex logo $ 250 100% ★★★★

Review
raceoption logo $ 250 100% ★★★★

Review

See a List of Other Forex Brokers and Sites*Min. Deposit not applicable for EU brokers

Pending Buy Stop Order

Die Verwendung von Pending Orders unterliegt einer Analyse, die bereits abgeschlossen ist. Dies bedeutet, dass der Trader eine Idee über zukünftige Niveaus hat, zu denen er/sie entweder aus technischer oder fundamentaler Sicht verkaufen oder kaufen möchte. Wenn das zukünftige Niveau das Ergebnis einer technischen Analyse ist, dann wird der Händler bei der Unterstützungs- oder Widerstandsebene kaufen oder verkaufen wollen. Wenn es andererseits das Ergebnis einer Fundamentalanalyse ist, dann wird der Händler basierend auf dem Ergebnis einer wirtschaftlichen Veröffentlichung kaufen oder verkaufen wollen, also ob es den Markterwartungen entspricht oder nicht. Wenn ein Trader von höheren Ebenen kaufen möchte, kann dies durch eine Buy Stop Order erfolgen. Eine solche Order ist notwendig, da Forex-Märkte sich unerwartet bewegen können und man nicht 24/5 an den Bildschirmen bleiben kann. Zum Zeitpunkt der Auftragserteilung kann auch der zukünftige Take-Profit und der Stop-Loss festgelegt werden, und diese werden vom Broker automatisch zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der Pending Buy Stop Order ausgeführt.

Pending Buy Limit Orders

Pending Buy Limit Orders sind ähnlich wie Pending Buy Stop Orders, mit dem einzigen Unterschied, dass der Kauf im Vergleich zu den bisherigen auf niedrigeren Niveaus erfolgen soll. Daher wird entweder der Kauf auf einem zukünftigen Unterstützungsniveau durchgeführt, oder der Händler hat eine Analyse über längere Zeiträume und möchte in einem bestimmten Bereich kaufen, der derzeit unter den Marktpreisen liegt.

Pending Sell Stop Orders

Eine Pending Sell Stop Order wird platziert, wenn die Überzeugung besteht, dass der Markt zusammenbrechen und eine wichtige Unterstützung durchbrechen wird. Wenn sich der Markt zum Beispiel in einem Contracting Triangle konsolidiert oder in einem anderen Muster, das zum Zeitpunkt seines Abschlusses niedrigere Niveaus verlangt, dann muss eine Pending Sell Stop Order im unteren Teil des Musters platziert werden. Auf diese Weise profitiert der Trader von dem Muster, das gebrochen wird, wenn der größere Trend wieder zurückgeht.

Pending Sell Limit Orders

Eine Pending Sell Limit Order wird platziert, wenn der Verkauf auf einem höheren Niveau stattfinden soll. Üblicherweise ist diese Art von Handel mit der Absicht eines Traders verbunden, einen Höchststand in einem steigenden Trend zu wählen, oder eine Bewegung verklingen zu verlassen, die durch ein wirtschaftliches Ereignis oder Veröffentlichung verursacht wird. Der Versuch, ein Top oder ein Bottom zu wählen, ist ein riskanter Ansatz. Pending Sell Limit Orders sind wirklich lohnend, vorausgesetzt, der Stop-Loss wird nicht getroffen.

Andere Faktoren, die die Ausführung beeinflussen

In den letzten Jahren hat sich die Brokerbranche stark verändert, da der Online-Verkauf überall verfügbar ist. Mit einer einfachen Internetverbindung kann jeder von einem Desktop oder Smartphone aus auf die Finanzmärkte zugreifen. Die Technologie auf Seite der Broker hat sich ebenfalls geändert, und der Broker kann nun eine Marktausführung für Pending Orders anbieten. Das ist gut und ehrlich, kann aber irreführend sein, je nachdem, welchen Trading-Stil man hat. Nehmen wir zum Beispiel an, dass die Non-Farm-Payrolls in den USA veröffentlicht werden und das EUR/US-$-Paar in einem kleinen Bereich zwischen 1.1230 und 1.1250 gehandelt wird. Ich bin „bullish“ und möchte bei einem höheren Durchbruch kaufen und stelle daher eine Pending Buy Stop Order bei 1,1260 ein. Allerdings bin ich ein Scalper und entscheide mich für nur 10 Pips Gewinn, also setze ich meinen Take-Profit bei 1,1270. So weit, so gut. Das Problem mit der Marktausführung ist, dass der Markt sich so schnell bewegt, dass der Broker wahrscheinlich die Pending-Buy-Stop-Order bei 1,1263 füllt oder höher und bei 1,1270 abschließen wird. Dies nennt man Slippage, und deshalb habe ich nur einen Profit von 7 Pips statt 10 gemacht, ganz zu schweigen von etwaigen Provisionen oder Spreads als zusätzlichen Kosten. Alles in allem wird der Einsatz von Pending Orders empfohlen, da davon auszugehen ist, dass ein Trading-Plan vorliegt. Dies bedeutet, dass der Handel nicht willkürlich ist und die Überlebenschancen auf lange Sicht steigen.

Was the information useful?
Wie man bei einem Trade ein- oder aussteigt