DeutschDeutsch

OPEC-Sitzungskalender

Beim Handeln an den Finanzmärkten ist es immer wichtig, die Wirtschaftskalender im Auge zu behalten, sodass Sie wissen, wann wichtige Nachrichten und Ereignisse stattfinden. Wer den Terminkalender für wichtige Datenveröffentlichungen kennt, kann seine Trades entsprechend planen, um entweder das Investitionsrisiko in solch einer volatilen Zeit zu vermeiden oder um von den rapiden Preisbewegungen im Zuge dieser Ereignisse zu profitieren. Einer der wichtigsten Termine im Wirtschaftskalender ist die OPEC-Sitzung, da sich das Ergebnis dieser Sitzung beträchtlich auf die Marktpreise auswirkt, insbesondere auf den von Öl.

Was ist OPEC?

opecOPEC steht für Organisation of Petroleum Exporting Countries. Es handelt sich um eine dauerhafte, regierungsübergreifende Organisation, die 1960er auf der Baghdader Konferenz von den Nationen Venezuela, Saudi-Arabien, Kuwait, Irak und Iran gegründet wurde. Die fünf Gründungsländer wurden später um neun Mitgliedsländer ergänzt: Katar 1961, Indonesien 1962, Libyen 1962, Vereinigte arabische Emirate 1967, Algerien 1969, Nigeria 1971, Ecuador 1973, Angola 2007 und Gabon 1975. Während einige dieser Staaten ihre Mitgliedschaft bei der Organisation gelegentlich vorübergehend ausgesetzt haben, sind sie alle aktuelle OPEC-Mitglieder. Die Zentrale von OPEC befand sich ursprünglich in der Schweiz, wurde aber nach 5 Jahren nach Wien, Österreich verlegt.

Der Zweck der OPEC ist es, die Erdölpolitik unter ihren Mitgliedsstaaten zu vereinheitlichen und zu koordinieren. Das Ziel dabei ist eine sichere und faire Preisgestaltung seitens der Erdölhersteller und die Sicherstellung einer regulären, wirtschaftlichen und effizienten Erdölversorgung für Verbrauchernationen sowie die Sicherstellung einer fairen Kapitalrendite für Investoren in der Ölindustrie. Die 14 OPEC-Mitglieder machten 2015 43% der weltweiten Ölproduktion aus und halten 73% der weltweit nachgewiesenen Ölreserven. Das bedeutet, dass die OPEC die weltweiten Ölpreise stark beeinflussen kann. Im letzten Jahrzehnt hat die Weltwirtschaft eine große Bedrohung für die Ölmärkte dargestellt. Dies ist in makroökonomischen Unsicherheiten und im erhöhten Risiko von internationalen Finanzsystemen begründet. Die wachsenden zivilen Unruhen auf der Welt haben sich ebenfalls auf Angebot und Nachfrage ausgewirkt. Das Gleichgewicht konnte auf dem Markt jedoch mehr oder weniger bis 2014 beibehalten werden, als ein Überangebot zusammen mit Spekulation zu einem Einbruch der weltweiten Ölpreise führte. Aktuell sind einige Änderungen der Handelsmuster zu verzeichnen, dank steigender Nachfrage in asiatishcen Ländern kombiniert mit einem größeren weltweiten Fokus auf Umweltschutz. Auch wird ein neues Abkommen zum Klimawandel unter Leitung der Vereinten Nationen erwartet. Dennoch bemühen sich die OPEC-Nationen weiter um Stabilität auf dem Ölmarkt.

Best and Most Trusted Forex Brokers in 2018

Broker Min Deposit Welcome Bonus Rating
videforex logo $ 250 100% ★★★★

Review
raceoption logo $ 250 100% ★★★★

Review

*Min. Deposit not applicable for EU brokers

Welche aktuellen OPEC-Mitgliederstaaten gibt es?

Die folgenden Länder sind aktuelle OPEC-Mitglieder:

  • Angola
  • Algeria
  • Ecuador
  • Indonesia
  • Iran
  • Iraq
  • Kuwait
  • Libya
  • Nigeria
  • Qatar
  • Saudi Arabia
  • United Arab Emirates
  • Venezuela

Sudan reichte im Oktober 2015 einen Mitgliedschaftsantrag ein und wartet aktuell auf eine formelle Entscheidung zum Beitritt.

Produktionsvergleich von OPEC-Ländern

Country Region Membership Years Population Area (km2) Oil Production Proven Reserves
Algeria Africa 1969–present 39,542,166 2,381,740 1,721,000 12,200,000,000
Angola Africa 2007–present 19,625,353 1,246,700 1,756,000 90,60,000,000
Ecuador South America 1973–1992 and 2007–present 15,868,396 283,560 556,000 8,240,000,000
Gabon Africa 1975–1994 and 2016 1,705,336 267,667 213,000 2,000,000,000
Indonesia South East Asia 1962–2008 and 2016–present 255,993,674 1,904,569 917,000 3,740,000,000
Iran Middle East 1960–present 81,824,270 1,648,000 3,377,000 157,300,000,000
Iraq Middle East 1960–present 37,056,169 437,072 3,364,000 140,300,000,000
Kuwait Middle East 1960–present 2,788,534 17,820 2,767,000 104,000,000,000
Libya Africa 1962–present 6,411,776 1,759,540 516,000 48,470,000,000
Nigeria Africa 1971–present 181,562,056 923,768 2,428,000 37,140,000,000
Qatar Middle East 196–present 2,194,817 11,437 2,055,000 25,240,000,000
Saudi Arabia Middle East 1960–present 27,752,316 2,149,690 11,624,000 268,350,000,000
United Arab Emirates Middle East 1967–present 5,779,760 83,600 3,474,000 97,800,000,000
Venezuela South America 1960–present 29,275,460 912,050 2,685,000 297,740,000,000
OPEC Total 707,380,083 14,027,213 34,288,000 1,216,840,000,000
World Total 7,256,490,011 510,072,000 80,043,000 1,656,130,000,000
OPEC Percent 10% 3% 43% 73%

Wie viele OPEC-Sitzungen gibt es pro Jahr?

Die oberste Instanz der OPEC-Organisation ist die OPEC-Konferenz. Diese besteht aus Delegationen, die in der Regel vom Ölminister der jeweiligen Länder angeführt werden. Der OPEC-Generalsekretär ist der leitende Vorsitzende der Organisation. Normalerweise findet die Konferenz in der Zentrale in Wien, Österreich statt und unter normalen Umständen zweimal jährlich. Zusätzliche Sitzungen werden bei Bedarf einberufen. Allgemein fußt die Konferenz auf dem Prinzip der Einstimmigkeit. Jedes Mitglied hat eine Stimme und jedes Land muss die gleiche Summe als jährliche Mitgliedschaftsgebühr entrichten. In der Praxis gilt jedoch, dass Saudi-Arabien als größter und profitabelster Ölexporteur weltweit die Fähigkeit hat, als „Swing-Producer“ zu agieren. Es kann die globalen Märkte ausgleichen und ist daher inoffizieller Anführer der OPEC.

Wann findet die nächste OPEC-Sitzung statt?

Hier der Terminplan für kommende OPEC-Sitzungen.

OPEC-Sitzungstermine für 2017

Month Date Event
May 25 172nd (Ordinary) OPEC Meeting

Welche Bedeutung haben die OPEC-Sitzungen für Trader?

Die Fundamentalanalyse ist stets wichtig für Trader, die an den Finanzmärkten den bestmöglichen Erfolg erzielen wollen. Ein großer Aspekt besteht dabei darin, den Wirtschaftskalender und Wirtschaftsindikatoren im Auge zu behalten. OPEC-Sitzungen wirken sich beträchtlich auf die globalen Ölpreise aus und diese wiederum auf andere Vermögenswerte sowie auf globale Wirtschaften und Währungen. Wenn man die Termine kennt, an denen OPEC-Sitzungen stattfinden, kann man sich als Investor auf die Volatilität infolge eines solchen Ereignisses vorbereiten. So kann man die Informationen nutzen, um entweder den Handel zu vermeiden, bis die Ergebnisse der Sitzung bekanntgegeben werden, oder um ein kalkuliertes Risiko einzugehen und Trades zu diesem Zeitpunkt durchzuführen, um aus den Ergebnisprognosen der OPEC-Konferenz Kapital zu schlagen.

Beim Forex-Handel ist es wichtig zu wissen, dass globale Währungen von Wirtschaftsfaktoren wie geopolitischen Ereignissen, Zinssätzen, Angebot und Nachfrage und Wirtschaftswachstum beeinflusst werden. Da das Wirtschaftswachstum eines Landes und seine Exportleistung mit der inländischen Industrie verknüpft sind, sollte man auch wissen, dass Rohstoffpreise wie etwa für Öl die Währungen einiger Länder stärker beeinflussen als andere. Steigt oder fällt der Ölpreis, wirkt sich dies drastisch auf die Wirtschaften bestimmter Länder aus. Die Währungen, die am stärksten durch Rohstoffpreise beeinflusst werden, sind der Neuseeland-Dollar, der Kanadische Dollar und der Australische Dollar. Diese Informationen müssen engagierte Forex-Trader kennen, insbesondere, wenn Sie beabsichtigen, vom Handel mit diesen Währungspaaren zu profitieren. Die bei OPEC-Sitzungen getroffenen Entscheidungen, etwa, ob die Ölproduktion aufrechterhalten oder ausgesetzt werden soll, haben einen nachweisbaren Einfluss auf den Wert der betroffenen Währungen. Diese Daten können beim Platzieren von Trades in dem zu diesem Zeitpunkt volatilen Markt nützlich sein.

Wenn Sie ein Trader sind, der Risiken gerne aus dem Weg geht, sollten Sie die Investition in Währungspaare oder andere betroffene Vermögenswerte zur Zeit der OPEC-Sitzungen vermeiden. In diesem Zeitraum bewegen sich die Preise stärker als sonst und das Risiko eines Verlustes ist weitaus höher. Alternativ können Sie auch die von Experten prognostizierten Ergebnisse der OPEC-Sitzungen verfolgen und Ihre Trades entsprechend platzieren, um zu versuchen, aus der Volatilität Kapital zu schlagen.

Was the information useful?
OPEC-Sitzungskalender