DeutschDeutsch

Der Chinesische Yuan

Chinese YuanDie Währung der Volksrepublik China ist bekannt als Renminbi („Volkswährung“), wobei die eigentlichen Geldscheine und Münzen selbst als Chinesischer Yuan bezeichnet werden. Dies ist ähnlich der britischen Währung, bekannt als Sterling, bei der die Banknoten und Münzen als Pfund bezeichnet werden. Das für den Yuan verwendete Symbol ist ¥, und es gibt drei Forex-Codes, die mit dieser Währung verbunden sind: RMB, CNY und CNH (was sich auf die handelbare Währung bei Offshore-Geschäften bezieht). Der Chinesische Yuan wird in der Volksrepublik China verwendet, aber nicht in Macau oder Hongkong (obwohl er in diesen beiden Regionen manchmal akzeptiert wird). In Taiwan wird er nicht als gesetzliches Zahlungsmittel akzeptiert. Es gibt einige andere Nationen, die den Handel mit dem Chinesischen Yuan begrüßen, darunter Laos, Kambodscha, Nordkorea, die Mongolei, Nepal sowie Myanmar. Der Kurs des CNY wird von der heimischen Zentralbank, der People’s Bank of China, festgelegt, und sein Wert unterliegt im Vergleich mit verschiedenen internationalen Währungen nur geringen Schwankungen. Der Yuan war ursprünglich an den US-Dollar gebunden, und eine vorübergehende Kopplung fand in den letzten Jahren immer wieder statt, zuletzt 2010. Vor 2009 gab es jedoch nur sehr wenig internationalen Handel mit dem CNY aufgrund der von der chinesischen Regierung betriebenen Politik. Danach war es möglich, direkte Transaktionen in Yuan zu tätigen. Es wurden Handelsabkommen zwischen China und Thailand, Russland, Japan und Vietnam geschlossen, um Handelsgeschäfte in Yuan zu tätigen, ohne die Währung zuerst in US-Dollar umrechnen zu müssen. Der Yuan wird innerhalb eines Variationsgrades von 0,5% von dem von der Zentralbank festgesetzten Wert gehandelt, und sein Preis basiert auf einer Reihe von internationalen Währungen einschließlich der von Singapur, Kanada, Australien, Russland, Thailand, Großbritannien, SüdkoreaJapan, des Euro und vor allem des US-Dollar.

Die Geschichte des Chinesischen Yuan

Als die kommunistische Partei in China die Macht übernahm, begann sie, eine eigene Währung auszugeben, welche die verschiedenen Währungsformen ersetzte, die es in allen von ihr kontrollierten Gebieten gab. Die erste Ausgabe dieser Einheitswährung erfolgte 1948, und 1949 wurde die Währung schließlich Renminbi genannt. Die meiste Zeit seines Bestehens wurde der Yuan an den US-Dollar sowie einige andere westliche Währungen gekoppelt. Seit den 1980er Jahren gibt es jedoch Versuche, den Kurs der Währung auf ein realistischeres Niveau zu setzen, um ihn leichter umwandelbar zu machen. In jüngster Zeit wurde der Yuan aufgrund der Entwicklung Chinas hin zu einer Marktwirtschaft abgewertet, um die Wettbewerbsfähigkeit des Landes auf den Exportmärkten zu erhöhen. Im Jahr 2005 wurde der CNY vom US-Dollar abgekoppelt, aber in den Jahren 2008 bis 2010 aufgrund einer internationalen Finanzkrise wieder an den US-$ gebunden. Die Hoffnung der chinesischen Regierung ist, den Yuan schließlich als eine südostasiatische Regionalwährung zu etablieren,  die die Stärke hat, mit dem Euro oder dem japanischen Yen zu konkurrieren und dass sich der Yuan zu einer der globalen Hauptreserven entwickelt.

Best and Most Trusted Forex Brokers in 2018

Broker Min Deposit Welcome Bonus Rating
videforex logo $ 250 100% ★★★★

Review
raceoption logo $ 250 100% ★★★★

Review

*Min. Deposit not applicable for EU brokers

Ein Leitfaden zur chinesischen Wirtschaft

Chinas sozialistische Marktwirtschaft ist gemessen am nominalen BIP die zweitgrößte der Welt und im Hinblick auf ihre KKP die größte Wirtschaft der Welt. Bis 2015 war China die am schnellsten wachsende Volkswirtschaft weltweit mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate von 10% in 30 Jahren. Obwohl der private Sektor Chinas derzeit aufblüht, ist der öffentliche Sektor aufgrund der politischen und historischen Gegebenheiten der chinesischen Wirtschaft für einen viel größeren Teil der nationalen Wirtschaft verantwortlich. Chinas Wirtschaft basiert stark auf Produktion, faktisch hat das Land die weltweit größte Produktionswirtschaft und ist der größte Warenexporteur der Welt. China ist nicht nur eine Drehscheibe der globalen Produktion, sondern auch der am schnellsten wachsende Verbrauchermarkt der Welt sowie der zweitgrößte Importeur weltweit. China spielt eine Schlüsselrolle im internationalen Handel und ist darüber hinaus die größte Handelsnation der Welt. Seit 2001 ist China Mitglied der Welthandelsorganisation und hat Freihandelsabkommen mit einer Reihe von Ländern, darunter Pakistan, die Schweiz, Neuseeland, Südkorea und Australien.

Chinas Küstenregionen sind stark industrialisiert, das Hinterland industriell weniger entwickelt. Aber die Landwirtschaft ist für die chinesische Wirtschaft von wesentlicher Bedeutung, da in dieser Industrie mehr als 300 Millionen Menschen beschäftigt sind. China ist der größte Reisproduzent der Welt und zudem eine der weltweit wichtigsten Produktionsländer von Mais, Weizen, Tabak, Erdnüsse, Fisch, Sojabohnen, Kartoffeln, Schweinefleisch und anderen Non-Food-Erzeugnissen wie Baumwolle und Ölsaaten.

Was the information useful?
Der Chinesische Yuan